Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Datenbank Bauforschung/Restaurierung

Ehem. Franziskaner- und Kapuzinerinnenkloster

ID: 371319029115  /  Datum: 04.03.2008
Datenbestand: Bauforschung
Als PDF herunterladen:
Alle Inhalte dieser Seite: /

Objektdaten

Straße: Kirchplatz + Pfleghofgraben
Hausnummer: 7, 9 + 1, 1/1
Postleitzahl: 88630
Stadt-Teilort: Pfullendorf

Regierungsbezirk: Tübingen
Kreis: Sigmaringen (Landkreis)
Wohnplatzschlüssel: 8437088024
Flurstücknummer: keine
Historischer Straßenname: keiner
Historische Gebäudenummer: keine
Lage des Wohnplatzes: Lage des Wohnplatzes

Kartenansicht (OpenStreetMaps)

Durch Ihre Cookie-Auswahl haben Sie die Kartenansicht deaktiviert, die eigentlich hier angezeigt werden würde. Wenn Sie die Kartenansicht nutzen möchten, passen Sie bitte Ihre Cookie-Einstellungen unter Impressum & Datenschutzerklärung an.

Objektbeziehungen

keine

Umbauzuordnung

keine

Bauphasen

Kurzbeschreibung der Bau-/Objektgeschichte bzw. Baugestaltungs- und Restaurierungsphasen:

Neubau der Klosteranlage von 1710-1740 a auf Resten einer älteren Klosteranlage (Franziskaner), als geschlossener, klausurtauglicher fünfeckiger Komplex mit Kreuzgang und eigener Kirche. Die Bauausführung musste das Kloster nach Auseinandersetzungen mit der Pfullendorfer Bauhandwerkerschaft dem Einheimischen Martin Eberle übertragen. Weihe der Klosterkirche mit drei Altären um 1729 a.
Die Klosterkirche wurde 1823 abgerissen, ein Teil des Klosterkomplexes an einen Apotheker verkauft und der Hauptteil bis 1896 als Bezirksamtsgebäude genutzt. Der seither in städtischem Besitz befindliche Klosterbau diente seit 1894 verschiedenen schulischen Einrichtungen als Domizil und bietet nach Umbaumaßnahmen im Jahr 2000 Unterkunft für Notariat, Grundbuchamt, Musikschule und Ratssaal.

Literatur:
T. TEYKE: Das Franziskanerinnenkloster in Pfullendorf. In: Klöster im Landkreis Sigmaringen 363-395.

Besitzer

keine Angaben

Fotos

Ehem. Franziskaner- und Kapuzinerinnenkloster in 88630 Pfullendorf
Ehem. Franziskaner- und Kapuzinerinnenkloster in 88630 Pfullendorf

Zugeordnete Dokumentationen

  • Farbuntersuchung, Schadensbild und Restaurierungskonzept für die Fassade.
  • Sachverständigengutachten Pilzbefall an Holz- und Mauerwerk

Beschreibung

Umgebung, Lage:
Das ehemalige Kloster liegt im Zentrum des historischen Stadtkerns von Pfullendorf gegenüber der Stadtkirche.
Lagedetail:
keine Angaben
Bauwerkstyp:
  • Sakralbauten
    • Frauenkloster
    • Kloster, allgemein
Baukörper/Objektform (Kurzbeschreibung):
Keine Angaben.
Innerer Aufbau/Grundriss/
Zonierung:
Keine Angaben.
Vorgefundener Zustand (z.B. Schäden, Vorzustand):
Klosterkirche abgerissen.
Bestand/Ausstattung:
Keine Angaben.

Konstruktionen

Konstruktionsdetail:
keine Angaben
Konstruktion/Material:
Keine Angaben.

Quick-Response-Code

qrCode